One by One Deutschland

Dialoggruppen

Dialoggruppen sind das Kernstück der Arbeit von One by One. In diesen 5-tägigen Treffen begegnen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer beider Seiten. Gemeinsam beantworten sie die Frage:

„Wie hat sich der Nationalsozialismus, wie hat sich die Shoa auf mich und mein Leben ausgewirkt?“

Die Dialoggruppen bieten einen geschützten Rahmen, in dem wir einander erzählen und einander zuhören. Hier besteht die Möglichkeit, sich mit dem schweren Erbe des Nationalsozialismus in der eigenen Familie auseinanderzusetzen. Gespräche mit Menschen von der anderen Seite können heilsam und befreiend sein.

Mit der Geschichte der Anderen kann ich den Teil meiner Geschichte hören, der im Dunklen blieb. Wenn ich zuhöre, kommt das ans Licht, wonach ich nicht zu fragen wagte, was ich vielleicht auch nicht zu hören wagte. Wenn wir miteinander sprechen und uns einander annähern, können wir herausarbeiten, was uns miteinander verbindet und was uns voneinander trennt. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, welche Kraft eine solche Begegnung entfalten kann.

An der Dialoggruppe können bis zu 16 Personen teilnehmen. Sie werden von vier erfahrenen Facilitators begleitet. Diese kommen ebenfalls von beiden Seiten, haben selbst an einer Dialoggruppe teilgenommen und bringen vielfältige therapeutische Erfahrungen mit. Alle TeilnehmerInnen und Facilitators verbringen die gesamte Zeit gemeinsam in einem Seminarhaus.

Die Dialoggruppe wird mit einem offenen Abend abgeschlossen, an dem auch TeilnehmerInnen vorheriger Dialoggruppen und Freunde der Arbeit von One by One eingeladen sind.

Bisher haben wir mehr als acht Dialoggruppen und drei Vertiefungsgruppen veranstaltet.

Kontaktformular

Siehe auch Dialogue Groups, One by One, Inc.

One by One Deutschland – Impressum